Recap vom 18. Magento Stammtisch in Zürich

Heute traf sich die Schweizer Community zum 18. Magento Stammtisch im Citizen Space in Zürich. Neben einigen regelmässigen Besuchern bereicherte Cyril Schumacher die Runde, der zwei Jahre in Australien gelebt und gearbeitet hatte. Silvio Meier stiess zum ersten mal dazu. Er ist seit Kurzem auch im Citizen Space als freischaffender Grafiker und Designer tätig. In seinem Portfolio findet man einige sehr spannende Magento Shops, die er gestaltet hat wie z.B. von Athleticum und Vögele Shoes. Sylvain stiess etwas später dazu, da er noch eine OroCRM Schulung durchführte.

Wir hatten keine feste Agenda heute und haben spontan über folgende Themen diskutiert:

  • Welches ERP ist für Schweizer Magento Shops empfehlenswert? Es wurden einige genannt, das schlanke ERP für KMU mit sauber funktionierender Schnittstelle zu Magento scheint aber noch eine Marktlücke zu sein.
  • Magento 2 im Allgemeinen und Performance in Speziellen. Lars Messmer erklärte, dass neue Frameworks in der ersten Version oft noch nicht sehr schnell seien, dies aber nicht bedeute, dass sie nicht optimierungsfähig seien. Als Beispiel nannte er Flow und Symfony als sehr performante Frameworks, die zu Beginn auch langsam waren.
  • Cyrill stellte sein neustes Magento GitHub Baby vor: Mediamock, spielt einer lokalen Magento Entwickler Installation ein Server-seitiges media-Verzeichnis vor, so dass man die Dateien nicht herunterladen muss. Wie geil ist das denn!?
  • Google Tag Manager Extensions für Magento: grosse Erleichterung für Entwickler und Shop Betreiber, da man nur noch einen Code Schnipsel für alle Google Tags benötigt und diese dann komfortabel im Tag Manager ergänzen und bearbeiten kann.
  • Outsourcing: einige der Anwesenden haben schlechte Erfahrungen gemacht mit, wenn der Code nicht in den eigenen vier Wänden geschrieben wurde. Ein homogenes Sprachumfeld in dem Muttersprachler oder gleichwertig Kommunikative zu Gange sind, scheint dem Flüsterposteffekt teilweise vorzubeugen, doch selbst dann ist es manchmal schwierig, weshalb einer der Anwesenden hierin den grossen Vorteil eines Ein-Mann-Teams sieht.
  • Agile: Wie man den Kunden von Anfang an per Videokonferenz mit den Entwicklern und Projektleitern an einen Tisch bringt und Kommunikationsprobleme minimiert.
  • Meet Magento 2014 und 2015. Fast alle der Anwesenden werden im Oktober in Glattfelden mit von der Partie sein.
  • diverse weitere spannende Themen, die mir wieder entfallen sind, aber gerne von den Teilnehmern in den Kommentaren ergänzt werden dürfen 😉

Der nächste Stammtisch findet am Dienstag, den 06.10.2015 statt. Der Austragungsort steht noch nicht fest. Jede Schweizer Magento Agentur darf sich gerne melden, wenn sie Interesse hat einen Sitzungsraum mit Beamer und ein paar Getränke zur Verfügung zu stellen.